KURZ VORGESTELLT:
SVI Gesellschaft zur Schlackenverwertung
Illingen mbH


Im Saarland wird von der SVI Gesellschaft zur Schlackenverwertung Illingen mbH seit 1998 eine Schlackenaufbereitungsanlage betrieben, um die MV-Asche von Abfallverbrennungsanlagen zu verwerten, derzeit Velsen und Böblingen.

Zurzeit werden ca. 80.000 t im Einschichtbetrieb aufbereitet. Ziel der Aufbereitung ist die Separierung der in der Rohschlacke enthaltenen
Fe-Bestandteile, die möglichst weitgehende Abscheidung der NE-Metalle, die Abtrennung der unverbrannten Stoffe, die Klassierung der Schlacke in verschiedene Körnungen bzw. Korngemische und ihre Alterung durch Anlagerung.